Aufrufe
vor 3 Jahren

Ratgeber Garten und Natur

  • Text
  • Grillgenuss
  • Grill
  • Entwaesserungssysteme
  • Entwaesserung
  • Giessen
  • Bewaesserung
  • Statik
  • Bachlast
  • Rindenmulch
  • Humus
  • Holzschwab
  • Garten
  • Ratgeber
  • Natur
  • Pflanzen
  • Wald
  • Dach
  • Tipps
  • Ferien
  • Substrate
Das neue Magazin der RAL Gütezeichen ist da! Der Ratgeber für Natur und Garten. Es erwartet Sie spannende Tipps und Wissenswertes zu den Themen Nährboden, Dach, Bewässerung, Entspannung, Erholung und Ferien. Absolut lesenswert und definitiv zu empfehlen!

RAL RATGEBER GARTEN &

RAL RATGEBER GARTEN & NATUR / DACH BEGRÜNTE DÄCHER – MEHR, ALS NUR SCHÖN ANZUSEHEN Begrünte Flachdächer werden immer beliebter – und sind mehr, als nur schön anzusehen. Schon der österreichische Künstler Friedensreich Hundertwasser schrieb: „Die Natur, die wir auf dem Dach haben, ist dieses Stück Erde, das wir umgebracht haben, dadurch, dass wir das Haus da hin gestellt haben.“ Und tatsächlich können hoch über der Stadt angelegte Dächer gerade auf großflächigen Gebäuden zur Rückgewinnung von Vegetationsflächen beitragen und für eine Verbesserung des Mikroklimas sorgen. Sie filtern Schadstoffe aus der Umgebungsluft, können Flug- und Verkehrslärm dämpfen und mit ihren hohen Wasserspeicherkapazitäten die Kanalisation entlasten. Kein Wunder, dass sogar manche Bebauungspläne eine Bepflanzung für Teile von flachen oder flach geneigten Dächern vorsehen. Das Dachsubstrat trägt maßgeblich zu einer erfolgreichen Dachbegrünung bei. DACHLAST/STATIK GEEIGNETES SUBSTRAT GIBT PFLANZEN HALT Aber nicht nur groß angelegte Gebäude können begrünt werden, auch auf einem Garagendach lassen sich kleinere Pflanzen ansiedeln. In jedem Fall wirkt sich eine Dachbegrünung auf die Statik eines Flachdachs aus. Dabei hängt es vor allem von der Dachlast ab, ob auf dem Dach Bäume gepflanzt werden können Dachbegrünung trägt zur Verbesserung des Mikroklimas bei und filtert Schadstoffe. oder ob man sich mit flach wachsenden Bodendeckern zufriedengeben muss. Bei Neubauten kann die Tragfähigkeit schon in der Planungsphase an die gewünschte Bepflanzung angepasst werden. Bei bislang ungenutzten Dachflächen von Bestandsbauten erfordert die Begrünung stets die Konsultation eines bauvorlageberechtigten Beraters (z. B. eines Architekten), und zur Ausführung sollte ein ausgewiesener Fachbetrieb herangezogen werden. Welche Last ein Dach tragen kann, sollte mit einem Statiker abgeklärt werden. Ist nur eine geringe Traglast möglich, kann es extensiv begrünt werden. Hierbei handelt es sich um eine pflegearme Vegetation mit geringer Aufbauhöhe. Als Pflanzen kommen z. B. Mauerpfeffer, Dachwurz, Moos und Gras oder Kräuter in Frage. Ist das Dach laut Statiker in der Lage, höhere Lasten zu tragen, lässt sich eine intensive Dachbegrünung verwirklichen. Eigenen Gestaltungsideen sind hierbei kaum Grenzen gesetzt: Wurzeln von Bäumen finden durch die Möglichkeit eines höheren Schichtaufbaus ebenso Halt wie hochwachsende Sträucher. Wer möchte, kann sogar kleine Teiche anlegen lassen und den Garten mit Sitzgelegenheiten ausstatten. Motivierte Bauherren sollten jedoch bedenken, dass eine extensive Bepflanzungsform der regelmäßigen gärtnerischen Pflege bedarf und nicht gänzlich unaufwendig ist. Unabhängig davon, welche Gartenideen auf dem Dach umgesetzt werden sollen – der Erfolg der jeweiligen Begrünungsmaßnahme hängt zu weiten Teilen von der Beschaffenheit des verwendeten Dachsubstrates ab. Dieses muss für die Pflanzen gut durchwurzelbar und in seiner Struktur stabil sein. Der Luft- und Wasserhaushalt muss optimal sein, wobei überschüssiges Wasser gut abgegeben werden sollte. Bei extensiven Dachbegrünungen beträgt die Vegetationssubstratschicht nur wenige Zentimeter. Bei intensiven Dachbegrünungen sind sehr viel höhere Substrathöhen erforderlich. Das Dachsubstrat trägt maßgeblich zu einer erfolgreichen Dachbegrünung bei, weshalb an dieser Stelle nicht gespart werden, sondern auf zuverlässige Qualität geachtet werden sollte. Hochwertige Dachsubstrate zeichnen sich durch geringes Gewicht, ausgewogene Nährstoffe sowie gute Wasserspeicherkapazitäten aus und erleichtern die Erfüllung bautechnischer Anforderungen. Sie geben den Pflanzen langfristig Halt und sorgen für gutes Gedeihen. DACHLAST/STATIK 16 17

Holz im Garten

Felix Clercx Ambiente
FIBERON Produkt Ratgeber
MOSO bamboo X-treme Terrassendielen
Traumgarten - Trendige Beläge für Ihren Balkon oder Terrasse
HKS Gartenkatalog
Gunreben Terrassendielen aus Holz 2020
Das Terrassensystem von Megawood
Bioline - Natürlich mit Holz
Gunreben WPC Terrassendielen
Holzschwab - Gartenneuheiten & Trendsetter
Traumhafte Lösungen für den modernen Sichtschutz
Bioline - Natürlich mit Holz
Felix Clercx Ambiente
Sprinz Exterieur Design Glas im Außenbereich
Scheerer Gartenwelt
Flexo - Glas als Sicht-, Wind- und Lärmschutz
Holz im Garten
Traumgarten - Sichtschutz aus Holz
Traumgarten - die pflegeleichte Zaunsysteme
Biohort - Stauraum Lösungen Gesamtprospekt
Traumgarten Müllbox System 2020
Bertsch Gartenhäuser - Lassen Sie sich inspirieren
Ratgeber Garten und Natur
Biohort Fahrrad Stauraumlösungen
Wolff Finnhaus Comfort Line 2019
Biohort Casanova Gartenhaus
Licht für Ihren Garten - Terrassenmeister
Terrassenmeister Terrrassenzubehör
Otto Wolff Programm für den Terrassenbau
Traumgarten - Der große Spielgeräte Planer 2020
Traumgarten - die pflegeleichte Zaunsysteme